Katzen

Kater Tozzi ist 2013 in Spanien geboren und geriet dort als Kitten in eine Tellerfalle. Ihm musste in Folge dessen eine Pfote und ein Teil vom Schwanz amputiert werden, er kommt damit jedoch sehr gut zurecht. Er kam 2014 zu uns über einen Tierschutzverein. Er ist der älteste und unangefochtene Chef unserer Katzen-Truppe. Tozzi ist Menschen gegenüber eher scheu. Hat er jemanden aber ins Herz geschlossen, kuschelt er am liebsten stundenlang. Tozzi ist ruhig und has stets ein wachendes Auge über allem.

Kater Snow ist 2014 geboren und kam 2015 über einen Tierschutzverein zu uns. Snow ist Tozzi‘s bester Freund und auch ein ruhiger, zurückhaltender Charakter. Er ist sehr unabhängig und kommt nur schmusen bei Menschen, die er gut kennt und selbst dann eher selten. Er liebt es in lauen Sommernächten draußen auf Streifzug zu gehen.

Kater Max ist 2014 geborgen und ein Siam-Mix. Er kam 2015 als Pflegekater zu uns und sollte eigentlich vermittelt werden. Aber er hatte nur wenige Augenblicke gebraucht um sich in unser Herz zu schleichen und so ist er geblieben. Max ist typisch Siam sehr redselig und anhänglich. Gleichzeitig ist er ein echter Wirbelwind und ständig auf Achse. Er kuschelt gern, aber hält es kaum länger als ein paar Sekunden in Ruhe aus sodass er immer in Bewegung ist. Max ist unsterblich verliebt in unsere Hündin Eika.

Kater Paulchen ist 2015 geboren und kam mit nur 8 Wochen als Pflegekätzchen zu uns. Er war ein typisches „Bauernhofkätzchen“. Geboren in einer halb-wilden Katzenkolonie und schwer an Katzenschnupfen erkrankt. So schlimm, dass die Tierärzte sicher waren dass seine Augen entfernt werden müssen. Er hat es dank mehrmals täglicher Behandlung überstanden und konnte beide Augen behalten, ist allerdings aufgrund des Katzenschnupfens fast blind. Das hindert ihn nicht, jeden Schabernack zu machen. Natürlich konnten wir auch ihn nicht mehr gehen lassen und er ist geblieben. Paulchen ist unser „Klettermaxe“ der auf alles und jeden klettern will und am liebsten als „lebender Schal“ auf den Schultern liegt. Sein bester Freund ist Kater Max. Paulchen ist unter den Katzen nicht immer beliebt weil er oft recht wild spielt und die anderen schon mal damit nervt. Menschen liebt er abgöttisch.

Kater Peterle ist 2016 geboren. Er und sein Bruder Garfield kamen 2016 zu uns als Pflegekätzchen. Ihre Mutter wurde leider überfahren und sie kamen mit nur 2 Tagen als winzig kleine Kitten zu uns. Die Tierärzte gaben ihnen kaum eine Überlebenschance, aber sie haben es geschafft und sind tolle Kater-Jungs geworden. Natürlich konnten wir sie am Ende nicht vermitteln, die Bindung zu den zwei war zu stark. Peterle ist der „kleine Gemütliche“, flauschig und etwas pummelig und liebt es den ganzen Tag herum getragen zu werden. Er hat ein unerschütterliches Vertrauen in Menschen, ist aber trotzdem bei fremden zurückhaltend.

Kater Garfield ist 2016 geboren. Er und sein Bruder Peterle kamen 2016 zu uns als Pflegekätzchen. Ihre Mutter wurde leider überfahren und sie kamen mit nur 2 Tagen als winzig kleine Kitten zu uns. Die Tierärzte gaben ihnen kaum eine Überlebenschance, aber sie haben es geschafft und sind tolle Kater-Jungs geworden. Natürlich konnten wir sie am Ende nicht vermitteln, die Bindung zu den zwei war zu stark. Garfield war als Kitten klein, gemütlich und rund. Daher sein Name. Es zeigte sich aber je älter die zwei wurden, dass es genau anders herum ist. Garfield ist der Drahtige und Agile geworden. Er ist immer auf Achse, macht aber auch gern mal ein Nickerchen in der Heuraufe der Alpakas (zu deren großer Empörung).

Kater Clyde, alias Mister Mini ist 2020 geboren und kam 2021 zu uns. Eine liebe Nachbarin hat ihn alleine im Wald, vermutlich ausgesetzt, und völlig abgemagert im Alter von nur 10 Wochen gefunden. Clyde ist mutig, schmust mit Hingabe und ist eine kleine Kämpfernatur. Um ein Haar wäre er an einem Darmverschluss gestorben. Clyde hat bereits eine Patin gefunden.